Bewerben in der Corona-Krise?

Was Corona für Bewerber bedeutet und warum Sie auf keinen Fall Ihre Bewerbungen abbrechen sollten

Corona ist nicht wegzudiskutieren. Die Krise ist da, und täglich erreichen uns neue Meldungen über die Medien, und die aktuellen Fallzahlen sprechen für sich. Als Bewerber machen Sie sich da sicherlich Ihre Gedanken und fragen sich womöglich:

  • Soll ich mich jetzt tatsächlich während der Krise bewerben?
  • Ist ein Wechsel des Arbeitsplatzes jetzt sicher?
  • Mir ist unwohl, mich aufgrund von Corona persönlich vorzustellen. Aber wie soll ein Vorstellungsgespräch dann stattfinden?

Solche und ähnliche Unsicherheiten möchten wir Ihnen nehmen. Denn die Unternehmen behalten meist einen kühlen Kopf und denken strategisch. Das sollten Sie auch tun.

Fakten, die trotz der Corona-Krise gelten

Damit Sie ein sicheres Gefühl bei Ihrer Bewerbung haben, sollten Sie folgende Punkte bei Ihren Gedanken unbedingt berücksichtigen:

  • Personalbedarf ist da. Daran ändert auch eine Krise nichts. Lediglich der Einstellungszeitpunkt kann sich ändern.
  • Dadurch, dass Sie gegebenenfalls zeitlich flexibler sind, können Sie Bewerbungsprozesse deutlich schneller als gewöhnlich durchlaufen.
  • Persönliche Gespräche werden aktuell verstärkt über Videotelefonate geführt. Dies ist sehr einfach und unkompliziert.
  • Durch Videotelefonate sparen Sie sich die Anreise.
  • Durch Videotelefonate ist der gesamte Zeitaufwand für das Bewerbungsgespräch deutlich geringer.
  • Unternehmen ist es sehr daran gelegen, Mitarbeiter langfristig zu binden. Daraus folgt logischerweise, dass ein Vertragsangebot an Sie stets mit dem Interesse an einer langfristigen Anstellung verbunden ist. Alles andere würde dem Unternehmen schaden, insbesondere aus wirtschaftlicher Sicht. Unternehmen machen also hier keine „Schnellschüsse“.
  • Selbst wenn wir aktuell in der Krise sind: Bedenken Sie, dass ein Bewerbungsprozess sich unter Umständen über einige Wochen erstreckt. Möglicherweise ist es zum Zeitpunkt einer eventuellen Einstellung schon so, dass die Krise sich deutlich entschärft hat oder auf ein vertretbares Maß abgesunken ist.

Wir sind für Sie da

Haben Ihnen diese Gedanken geholfen? Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag eventuelle Unsicherheiten genommen hat. Die Welt dreht sich weiter, auch mit Corona. Daher ist Stillstand jetzt die schlechteste Option.

Falls Sie Fragen haben, scheuen Sie sich bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir wie gewohnt für Sie erreichbar. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 0208-848 360 10 oder unter info@lintis.de

Mögen wir alle aus dieser Situation gestärkt hervorgehen.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Giovanni Spinelli und Carmen Dresbach
Geschäftsführer