Datenschutz nach DSGVO

Datenschutzerklärung für Bewerber gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Lintis GmbH, Alstadenerstr. 120, 46049 Oberhausen, E-Mail: datenschutz@lintis.de.

Mit Überlassung/Übersendung/Upload Ihrer Bewerbungsunterlagen (wie Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse, Zertifikate, Formulareingaben online etc.) willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Bewerbung auf eine bestimmte Stelle/Vakanz ein. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten dient zur Prüfung der Eignung Ihres Profils in Hinblick auf die bezeichnete Stelle/Vakanz. Sofern die Prüfung positiv ausfällt und eine Vorstellung Ihres Profils bei dem jeweiligen Unternehmen, welches uns beauftragt hat, in Frage kommt, stimmen wir alle weiteren Schritte mit Ihnen ab. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich nur nach vorheriger, ausdrücklicher Zustimmung durch Sie.

Der Aufbewahrungszeitraum Ihrer Daten richtet sich, wenn nicht anders vereinbart, nach der Dauer des Bewerbungsprozesses.

Mit Abschluss des Bewerbungsprozess werden Ihre Bewerbungsunterlagen gelöscht, sofern keine gesetzlichen, handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen oder sonstige berechtigte Interessen der Verantwortlichen berücksichtigt werden müssen. Gleiches gilt für den Fall, dass die Prüfung Ihrer Unterlagen negativ im Sinne einer Eignung für die zur Rede stehende Stelle/Vakanz ausfällt und kein neuer Zweck (z. B. alternative Stelle/Vakanz oder Speicherung für künftige Stellen/Vakanzen) vereinbart wurde, welcher eine längerfristige Speicherung legitimieren würde.

Sie haben ein Recht auf Auskunft darüber, welche persönlichen Daten wir von Ihnen gespeichert haben. Reichen Sie uns hierzu lediglich eine formlose Anfrage ein, z. B. per E-Mail. Gegebenenfalls müssen wir uns als Verantwortliche darüber vergewissern, dass Sie der Antragsteller sind, um sicherzustellen, dass nur Sie und keine dritte unbeteiligte Partei Einsicht in Ihre Daten erhalten. Hierzu kann es im Zweifelsfall erforderlich sein, uns weitere Angaben oder ein Nachweis Ihrer Identität von Ihnen zusenden zu lassen. Die Auskunft enthält Informationen über den Zweck der Verarbeitung, die konkreten Kategorien der personenbezogenen Daten, ggf. Empfänger der Daten sowie die geplante Speicherdauer.

Sie haben weiterhin das Recht, falsche Daten berichtigen zu lassen. Im Zweifel können Sie die Verarbeitung auch einschränken lassen, wenn Uneinigkeit darin besteht, ob die Daten richtig oder falsch sind. In letzteren Fall bleiben die Daten gespeichert, werden aber bis zur Klärung der Uneinigkeit nicht weiter verarbeitet.

Sollten Sie der Auffassung sein, dass ein datenschutzrechtlicher Verstoß vorliegt, haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Zuständig ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet.

Im Sinne der DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben somit Anspruch darauf, dass wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns übermittelt haben, Ihnen in einem gängigen Format zur Verfügung stellen oder einem anderen Verantwortlichen auf Basis Ihres Auftrags weitergeben.

Für die Datensicherheit haben wir diverse Maßnahmen getroffen wie z. B. eine SSL-verschlüsselte Webseite, TLS-verschlüsselter Mailverkehr sowie eine entsprechende interne IT-Infrastruktur in unserem Unternehmen.

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung zögern Sie bitte nicht, auf uns zuzukommen.

Stand: 25.05.2018